1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

ft.com will zur Kasse bitten

Die britische Wirtschaftszeitung "Financial Times" will einige Bereiche ihrer Web-Site nur noch gegen Bezahlung anbieten. Die meisten Artikel sollen aber weiter allen Internet-Surfern offen stehen.

Für eine Jahresgebühr von 75 Pfund (121 Euro) können Nutzer dann bestimme Kolumnen, Wirtschaftsnachrichten und das Archiv der Nachrichten, die älter als eine Woche sind, einsehen. Für 200 Pfund im Jahr (323 Euro) gibt es zudem Zugriff auf eine Datenbank mit Unternehmensdaten und ein internationales Nachrichtenarchiv.

Grund für die Gebühren-Erhebung sind die hohen Verluste im Online-Bereich. FT.com war im vergangenen Jahr für die Hälfte der Verluste von 60 Millionen Pfund (97 Millionen Euro) im Internet-Bereich der FT-Group verantwortlich. Bis zum Ende des Jahres soll ein ausgeglichener Haushalt erreicht werden.

WWW-Links

  • Datum 02.05.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/28l1
  • Datum 02.05.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/28l1