1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Froome gewinnt Bergzeitfahren

Der Brite Christopher Froome siegt auf der 18. Etappe der Tour de France und kommt damit dem Gesamtsieg wieder ein großes Stück näher. Seine Verfolger verlieren bei dem Bergzeitfahren weiter an Boden.

Video ansehen 01:21

Froome gewinnt Bergzeitfahren

Christopher Froome ist nach seinem Erfolg auf der 18. Etappe der dritte Gesamtsieg bei der Tour de France nach 2013 und 2015 kaum noch zu nehmen. Der 31-jährige Brite vom Team Sky gewann das 17 Kilometer lange Bergzeitfahren von Sallanches nach Megève und baute mit seinem zweiten Tageserfolg bei der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt die Gesamtführung weiter aus. Hinter Froome belegte der Niederländer Tom Dumoulin mit 21 Sekunden Rückstand Rang zwei. Deutsche Fahrer landeten nicht im Vorderfeld.

Froome startet am Freitag mit einem Vorsprung von 3:52 Minuten vor dem Niederländer Bauke Mollema und 4:16 Minuten vor dem Briten Adam Yates auf das 19. Teilstück. Die Alpen-Etappe führt über 146 Kilometer von Albertville in das Mont-Blanc-Gebiet nach Saint-Gervais. Es sind ein Berg der zweiten Kategorie, zwei Berge der ersten und ein Berg der Sonderkategorie zu überwinden.

sn/sw (sid)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema