1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Friedliche Koexistenz der "virtuellen Geldbörsen"?!

Kurz vor der Kasse findet die Shoppingtour im Internet meist ein Ende. Aus Angst vor der Eingabe der Kreditkartennummer kehren bis zu 80 Prozent der Kunden in letzter Minute um.

default

Hände weg vom Online-Shopping: Viele Kunden kehren im letzten Moment wieder um.

Seit Jahren arbeiten Banken, Sparkassen und Händler in Deutschland vergeblich an einer einfachen und einheitlichen Lösung für das sichere Bezahlen im Netz. Während einige Hersteller auf die Wiederbelebung der Geldkarte setzen, bevorzugen andere die Digitale Signatur oder vorbezahlte Karten nach dem Vorbild von Telefonkarten.

Erstens: Die Geldkarte

Zigarettenautomat demnächst nur noch mit Karte

Geldkarten müssen aufgeladen werden

Die Deutsche Bank arbeitet mit dem Anbieter Paybox zusammen, der Überweisungen per Handy ermöglicht. Dabei wird der Kunde auf seinem Handy angerufen und muss dort die Zahlung mit einer Geheimnummer bestätigen. Der Betrag wird dann automatisch vom Konto abgebucht. Größtes Problem ist allerdings das Limit der Geldkarte. Mehr als ein paar Hundert Euro können Internet-Einkäufer mit der Plastikkarte nicht bezahlen.

Zweitens: Die Digitale Signatur

Nach den Vorstellungen der HypoVereinsbank sollen Geheimzahlen und Passwörter aber bald der Vergangenheit angehören. Die Bank startet im Frühjahr ein Pilotprojekt mit 10 000 ausgewählten Kunden: eine EC-Karte mit digitaler Signatur. Die Digitale Signatur soll als Ersatz für PIN und TAN kommen.

Drittens: Die Pre-Paid-Card

Einkaufswagen im Supermarkt

"Virtuelle Einkaufswagen" werden immer seltener zur Kasse gerollt

Relativ unbeeindruckt von den Bemühungen der Großen hat sich das kleine Unternehmen Paysafecard in den vergangenen Monaten in Deutschland ausgebreitet. Das Unternehmen bietet an rund 800 Tankstellen, Lotto-Annahmestellen und Geschäften vorbezahlte Karten im Wert von maximal 100 Euro nach dem Vorbild von Telefonkarten an. Auf der Karte muss der Käufer nur eine PIN-Nummer frei rubbeln, mit der er seine Ware im Internet bezahlt. Knapp 200 Unternehmen akzeptieren inzwischen die Paysafecard an. (dpa/arn)

WWW-Links