1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Deutschland

Friedenspreis für Liao Yiwu

Der Deutsche Buchhandel ehrt damit einen Schriftsteller, "der Zeugnis für die Verstoßenen des modernen China ablegt". Liao erhält den Preis im Oktober zum Abschluss der Frankfurter Buchmesse.

Der in China verfolgte Schriftsteller Liao Yiwu erhält den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2012. Der 53-Jährige sei ein unbeirrbarer Chronist, der Zeugnis ablege für die Verstoßenen des modernen China, teilte der Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Frankfurt am Main zur Begründung mit.

Liao Yiwu lebt seit seiner Flucht aus China im vergangenen Jahr in Deutschland. Der Buchhandel ehrt in ihm einen Schriftsteller, "der sprachmächtig und unerschrocken gegen die politische Unterdrückung aufbegehrt und den Entrechteten seines Landes eine weithin hörbare Stimme verleiht."

Der renommierte Kulturpreis, der mit 25.000 Euro dotiert ist, wird seit 1950 vergeben. Die Auszeichnung wird zum Abschluss der Frankfurter Buchmesse am 14. Oktober überreicht.

sti/rb (dpa, dapd)