1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Friedenspreis an Palästinenser und Israeli

Der palästinensische Autor Mahmud Darwisch und der israelische Psychologie-Professor Dan Bar-On erhalten in diesem Jahr den Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis der Stadt Osnabrück. Die mit jeweils 10.000 Euro dotierte und seit 1991 im zweijährigen Turnus verliehene Auszeichnung soll an den Schriftsteller aus Osnabrück erinnern, teilte die Stadt mit. Die Preisträger werden die Auszeichnungen am 27. Juni in Osnabrück entgegennehmen. Remarque (1898-1970) wurde mit seinem Anti-Kriegsroman "Im Westen nichts Neues" weltberühmt; er war einer der erfolgreichsten Autoren des 20. Jahrhunderts.

Zu den bisherigen Remarque-Friedenspreisträgern gehören Lew Kopelew, Hans Magnus Enzensberger und Swetlana Alexijewitsch. In diesem Jahr habe sich die Jury mit Blick auf den Konflikt im Nahen Osten entscheiden, zwei Auszeichnungen mit gleicher Dotierung zu verleihen, teilte die Stadt Osnabrück weiter mit.

  • Datum 10.02.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3Fm5
  • Datum 10.02.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3Fm5