1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Freund fliegt zum Sieg

Skispringer Severin Freund gewinnt den letzten Weltcup im slowenischen Planica und klettert in der Gesamtwertung weiter nach oben. Zudem sichert sich der DSV-Adler noch einen Rekord.

Der deutsche Skispringer Severin Freund feierte beim Weltcup in Planica seinen insgesamt fünften Saisonsieg. Der 25-Jährige sprang eine Woche nach seinem

Triumph bei der Skiflug-Weltmeisterschaft

mit 137,5 Metern zweimal Schanzenrekord und gewann mit 289,1 Punkten vor dem Norweger Anders Bardal (288,8) und Peter Prevc aus Slowenien (287,3). "Eigentlich passt das Schanzenprofil nicht zu meinem Sprungstil, aber ich bin dennoch gut damit zurecht gekommen und freue mich riesig über diesen Sieg", sagte Freund.

Stoch nicht mehr einzuholen

Kamil Stoch sicherte sich dank eines vierten Platzes schon vor dem letzten Einzelwettbewerb am Sonntag (24.03.2014) den Weltcup-Gesamtsieg. Der Doppel-Olympiasieger sicherte sich als erster Pole seit Adam Malysz (2001, 2002, 2003, 2007) vorzeitig die große Kristallkugel. "Es war eine Wahnsinns-Saison für mich", freute sich Stoch.

Freund, der nach dem ersten Durchgang nur auf Platz fünf gelegen hatte, stand im siebten Springen nach den Olympischen Spielen zum sechsten Mal auf dem Podest. Dadurch rückte der DSV-Adler im Gesamtklassement an dem Slowenen vorbei auf Rang zwei, den er im abschließenden Einzelwettbewerb am Sonntag unbedingt verteidigen möchte. Es wäre die beste deutsche Platzierung seit elf Jahren, als Sven Hannawald Gesamtzweiter wurde.

Die Redaktion empfiehlt