1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Frenzel holt sich den Gesamtweltcup

Mit seinem sechsten Saisonsieg hat Eric Frenzel in Oslo vorzeitig die Weltcupgesamtwertung in der nordischen Kombination gewonnen. Er ist erst der dritte Deutsche, dem dieses Kunststück gelingt.

Eric Frenzel beim Zieldurchlauf am Holmenkollen in Oslo

Eric Frenzel Sieg am Holmenkollen in Oslo

Eric Frenzel hat als dritter deutscher nordischer Kombinierer den Gesamtweltcup gewonnen. Der Weltmeister feierte beim vorletzten Rennen am Holmenkollen in Oslo seinen sechsten Saisonsieg und ist damit vor dem abschließenden Wettbewerb am Samstag (16.03.2013) nicht mehr vom zweitplatzierten Franzosen Jason Lamy-Chappuis einzuholen. " Ich bin wahnsinnig zufrieden", sagte Frenzel. "Das Ding so zu gewinnen, ist riesig. Ich bin einfach nur glücklich, dass ich den Gesamt-Weltcup in trockenen Tüchern habe." Vor dem 24-Jährigen hatten von den deutschen Kombinierern lediglich Ronny Ackermann (2002, 2003, 2008) und der heutige Bundestrainer Hermann Weinbuch (1986) die Kristallkugel für den Gesamtweltcuperfolg gewonnen.

Gutes Mannschaftsergebnis

Frenzel war als Zweitplatzierter des Springens in die 10-Kilometer-Loipe gegangen. Im Ziel hatte er fünf Sekunden Vorsprung auf den Japaner Akito Watabe. Auf Rang drei landete dessen Bruder Yoshito Watabe, der nach dem Springen geführt hatte. Olympiasieger Lamy-Chappuis, der als Einziger Frenzel theoretisch noch den Gesamtweltcupsieg hätte entreißen können, wurde Vierter. Johannes Rydzek als Siebter und Tino Edelmann als Zehnter sorgten erneut für ein starkes deutsches Mannschaftsergebnis.

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema