1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Freiwillige Folter durch Schlafentzug

Nach einem umstrittenen Rekord an Schlaflosigkeit in London haben nun eine Frau und ein Mann in Taiwan 72 Stunden ohne Schlaf ausgeharrt und so umgerechnet 7800 Euro gewonnen. Auf Einladung eines Einkaufszentrums hielten sich Hsu Wen-chieh und Liu Hsiang-yin mit Augentropen, erfrischendem Öl für die Haut und Büchern wach und schlugen so ihre Konkurrenten. "Ich habe unter Kopfweh, Müdigkeit und Halluzinationen gelitten", sagte Hsu am Montag (12.1.2004). Beide beteuerten, so etwas nie mehr mitmachen zu wollen. "Jetzt weiß ich, wie wertvoll Schlaf ist."

Mit sieben Tagen fast ohne Schlaf - lediglich Nickerchen waren erlaubt - hatte eine 19-jährige Polizistin am Samstag (10.1.2004) 140.000 Euro in einer britischen Reality-Fernsehshow gewonnen.

  • Datum 12.01.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4YD0
  • Datum 12.01.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4YD0