1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Bücher

Freispruch für Jesus-Karikaturist

Der österreichische Karikaturist Gerhard Haderer muss für seinen Jesus-Comic nicht ins Gefängnis. Nach zweijährigem juristischen Streit hat ein Athener Gericht den Zeichner freigesprochen. Ein Sieg der Meinungsfreiheit.

default

Das Corpus Delicti

"Wir sind sehr froh und glücklich", sagte Haderers Rechtsanwältin Maria Marazioti am Mittwoch (13.3.) nach dem Freispruch. Ein anderes Athener Gericht hatte Haderer in erster Instanz im Januar 2005 wegen Verletzung des öffentlichen Anstandes und religiöser Gefühle in Abwesenheit zu sechs Monaten Haft verurteilt. "Die Richter urteilten, dass das Buch keineswegs den öffentlichen Anstand verletzt", sagte Marazioti. "Ein Richter sagte uns: Es passieren eben Fehler. Aus diesem Grund gibt es in der Justiz auch verschiedene Instanzen."

Haderers Bücher waren nach der ersten richterlichen Entscheidung beschlagnahmt und aus den Regalen der Buchläden genommen worden. Nach dem Freispruch dürfen sie nun wieder verkauft werden.

Gerhard Haderer mit seinen Karikaturen

Gerhard Haderer am 23.5.2003 in der Ludwiggalerie im Schloss Oberhausen vor seiner Karikatur "Immer mehr Söhne und Töchter schreiben ihre Memoiren"

"Ich halte das für eine sehr vernünftige Entscheidung des griechischen Gerichts", sagte Haderer der österreichischen
Nachrichtenagentur APA. Er habe bis zuletzt nichts ausgeschlossen. "Ich habe meinen Appetit wiedergewonnen und werde heute Abend sofort griechischen Salat essen", sagte der Karikaturist.

In dem Buch "Das Leben des Jesus" wird Christus als liebenswerter Weihrauch-Kiffer, die wundersame Fischvermehrung als Bootsunglück und der Gang über den See Genezareth als Surf-Trip gezeigt. Der Band hatte zuvor auch in Österreich und Tschechien für Proteste gesorgt.

Die griechische Presse hatte die Verurteilung in den vergangenen Tagen als "Schande" für das Land, das als die Wiege der Demokratie gilt, bezeichnet. (kas)

Die Redaktion empfiehlt

  • Datum 13.04.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6VY7
  • Datum 13.04.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6VY7