1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Reise

Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit

Ein Pariser Rechtsanwalt hat in Salzburg eine Klage eingereicht, um das Eintrittsgeld für die Festung Hohensalzburg in Höhe von 8,72 Euro zurück zu bekommen. Das bestätigte sein Rechtsvertreter am Mittwoch in der Mozartstadt. Es verstoße gegen EU-Recht, wenn Ausländer Eintritt zahlen müssen, Einheimische aber kostenlos Zutritt haben, begründete der Franzose seinen Schritt.

Der Besucher hatte kurz vor Weihnachten die Festung besucht und dabei vom freien Eintritt für Salzburger erfahren. Sein österreichischer Anwalt Peter Lechenauer rechnet sich gute Chancen für den Erfolg der Klage aus, da in einem ähnlichen Fall 1994 in Spanien für die Gleichheit aller Besucher gesorgt werden musste.

  • Datum 20.02.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1s45
  • Datum 20.02.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/1s45