1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Freiburg schafft den Klassenerhalt

Der SC Freiburg erkämpft ein Unentschieden in Hannover und hat mit dem Abstieg nichts mehr zu tun. Champions-League-Anwärter Schalke holt beim FC Augsburg nur einen Punkt, sichert damit aber Platz drei ab.

Der SC Freiburg kann für eine weitere Saison in der 1. Liga planen. Am 32. Spieltag der Fußball-Bundesliga erkämpften sich die Freiburger ein 0:0 bei Hannover 96. Sie haben nun sieben Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz. Für Hannover war das torlose Remis eine verpasste Chance. Die 96er hätten von den schlechten Ergebnissen der Konkurrenz profitieren und wichtige Punkte im Kampf um den Einzug in die Europa League sammeln können. Ihre Ausgangsposition ist dennoch nicht schlecht: Als Siebter haben sie drei Zähler Vorsprung auf den Achten, Werder Bremen.

Genau wie Hannover schaffte auch der FC Schalke 04 nur ein Unentschieden. Beim FC Augsburg hieß es am Ende 1:1 (1:1). Sebastian Langkamp traf früh für den Aufsteiger (6. Minute), wenige Minuten vor der Pause gelang Schalke durch Jan-Klaas Huntelaar der Ausgleich (38.). Mit seinem Tor zog Huntelaar im Kampf um die Torjäger-Kanone mit Bayern Münchens Mario Gomez gleich. Beide haben nun 25 Treffer auf ihrem Konto. Für Augsburg, das mit einem Sieg den Klassenerhalt unter Dach und Fach gehabt hätte, heißt es weiter rechnen. Der FCA hat vier Punkte Vorsprung auf Relegationsrang 16. Schalke bleibt Dritter, kann den Vorsprung auf Platz vier aber auf zwei Zähler vergrößern und wird in der nächsten Saison in jedem Fall in der Champions League antreten.

Dortmund macht den Titel klar

Mit einem überlegenen 2:0 (1:0)-Sieg gegen Borussia Mönchengladbach hat Titelverteidiger Borussia Dortmund am Samstagabend (21.04.2012) die Meisterschaft entschieden. Acht Punkte Vorsprung sind zwei Spieltage vor Schluss ein zu großer Rückstand für Bayern München, das sich in letzter Minute mit 2:1 (0:0) bei Werder Bremen durchsetzen konnte.

Hertha vergibt große Chance

In der Abstiegszone schaffte indes keiner der Beteiligten den ersehnten Befreiungsschlag: Der Tabellenvorletzte Hertha BSC unterlag zu Hause mit 1:2 (0:2) gegen Schlusslicht 1. FC Kaiserslautern, das nun definitiv abgestiegen ist. Und auch der 1. FC Köln konnte sein Heimspiel gegen den VfB Stuttgart nicht gewinnen – Endergebnis 1:1 (0:0). Hertha bleibt mit 28 Punkten 17. und hat zwei Zähler Rückstand auf den FC.

Fußball Bundesliga 32. Spieltag: Hertha BSC -1. FC Kaiserslautern am Samstag (21.04.2012) im Olympiastadion in Berlin. Herthas Torwart Thomas Kraft (r) kommt zu spät beim Treffer zum 1:0 für den 1. FC Kaiserslautern. Foto: Sebastian Kahnert dpa/lbn (Achtung Sperrfrist! Die DFL erlaubt die Weiterverwertung der Bilder im IPTV, Mobilfunk und durch sonstige neue Technologien erst zwei Stunden nach Spielende. Die Publikation und Weiterverwertung im Internet ist während des Spiels auf insgesamt fünfzehn Bilder pro Spiel begrenzt.) +++(c) dpa - Bildfunk+++

Bittere Niederlage - auch gegen den Tabellenletzten Kaiserslautern reichte es für die Berliner nicht

Alle Abstiegssorgen los ist dagegen der 1. FC Nürnberg, der 1:1 (0:0) gegen den Hamburger SV spielte. Der HSV hat fünf Zähler Vorsprung auf den Relegationsplatz und ist damit wohl so gut wie gerettet. Theoretisch noch auf dem Relegationsplatz landen könnte der SC Freiburg, der den 32. Spieltag mit seinem Auswärtsauftritt bei Hannover 96 abschließt.

Nichts mehr mit dem Abstieg zu tun hat der FSV Mainz 05 nach seinem 0:0 gegen den VfL Wolfsburg. Weiterhin beste Karten im Kampf um die Europa-League-Plätze besitzt Bayer Leverkusen. Die Leverkusener setzten sich mit 1:0 (0:0) bei 1899 Hoffenheim durch und sind mit 48 Punkten nun Sechster hinter Stuttgart (50 Punkte). Der VfB wird die Saison definitiv nicht schlechter als auf Rang sieben beenden und ist damit in der nächsten Saison in jedem Fall für die Europa League qualifiziert.