1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Frauenfußball: Garefrekes nicht mehr für den DFB, Grings wechselt

Kerstin Garefrekes hat nach 130 Länderspielen ihre Karriere in der Frauenfußball-Nationalmannschaft beendet. Die Mittelfeldspielerin vom 1. FFC Frankfurt ist nach Birgit Prinz, Ariane Hingst und Torfrau Ursula Holl der vierte prominente Abgang aus der DFB-Auswahl, die bei der Heim-WM im Viertelfinale an Weltmeister Japan gescheitert war.

Garefrekes Mannschaftskameradin Inka Grings setzt zwar ihre Nationalmannschaftskarriere fort, verlässt aber den FCR Duisburg und wechselt zum Rekordmeister FC Zürich in die Schweiz. Die 32-Jährige spielte seit 1995 für die Duisburger. In 271 Ligaspielen gelangen ihr 353 Tore. Gemeinsam mit Grings wechselt auch die Abwehrspielerin Sonja Fuss zum FCZ. (az/dpa/sid)