1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Frauen-WM: Dopingverdacht und Suspendierung

Die kolumbianische Nationaltorhüterin Yineth Varon steht unter Dopingverdacht. Die am 25. Juni in Leverkusen durchgeführten A-Probe bei einer Trainingskontrolle brachte ein positives Ergebnis, es erfolgte eine provisorische Sperre der Torhüterin. Zuvor war Nationalspielerin Jade Boho aus Äquatorial-Guinea vom Turnier ausgeschlossen worden. Boho, die für Rayo Vallecano in Spanien spielt, soll offenbar bereits Länderspiele für die spanische Auswahl bestritten haben.

Varon kann derweil die Öffnung der B-Probe veranlassen, nachdem die Untersuchung der Probe laut FIFA ein "von der Norm abweichendes Analyseergebnis" ergeben hatte. Varon war erst fünf Tage vor WM-Beginn für die verletzte Paula Forero nachnominiert worden. Im Fall Boho scheint der Fall klar: laut FIFA-Statuten ist ein Verbandswechsel und damit der Einsatz für Äquatorial-Guinea verboten. Die Suspendierung der 24 Jahre alten Stürmerin gilt vorerst für zwei Monate und betrifft alle FIFA-Wettbewerbe. Für das WM-Turnier in Deutschland durfte Äquatorial-Guinea die Spielerin Emiliana als Ersatz nachnominieren. (sf, dpa, sid)