1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Frauen in der rechten Szene

Spricht man über Rechtsextremismus in Deutschland, denkt man oft an Gruppierungen, die vor allem aus Männern bestehen. Doch es gibt auch immer mehr Frauen, die Werbung für die rechte Szene machen.

Viele rechtsradikale Frauen sind auf den ersten Blick nicht als solche zu erkennen. Die Frauen tragen selbst hergestellte Kleider, und die Familien wohnen in ländlichen Siedlungen zusammen. Beim näheren Hinsehen zeigt sich jedoch, dass sie ihre Kinder mit preußischer Strenge erziehen, Wert auf Härte und Disziplin legen, deutsche Traditionen pflegen und alles Ausländische ablehnen. Auch fremdsprachige Worte benutzen sie nicht: Sie sagen "Weltnetz" statt "Internet" und "Gemüsetorte" statt "Pizza".

In ihrem Buch "Mädelsache!" untersuchen die Autoren Andrea Röpke und Andreas Speit die Bedeutung rechtsextremer Frauen für die Szene. Ihrer Meinung nach haben Frauen eine wichtige Funktion innerhalb der rechten Gruppierungen. Oft haben sie großen Einfluss auf die Erziehung von Kindern und Jugendlichen – nicht nur innerhalb der rechtsradikalen Szene, auch außerhalb. Rechtsextreme Frauen engagieren sich zum Beispiel gern in Kindergärten, um Kinder und Jugendliche in die rechten Organisationen zu holen.

Auch in der NPD, der nicht verbotenen "Nationaldemokratischen Partei Deutschlands", spielen Frauen eine immer größere Rolle. Sie werden als Köder eingesetzt und sollen für mehr gesellschaftliche Akzeptanz der rechten Szene sorgen. Andreas Speit erklärt: "Viele denken, wenn Frauen dabei sind, ist es vielleicht gar nicht so schlimm."

Die Untersuchung "Mädelsache!" zeigt, dass rechtsextreme Frauen oft unterschätzt werden. Gerade in der Mitte der Gesellschaft werden sie eher akzeptiert als Männer. Doch so neutral sie sich geben, sie gehören Organisationen an, die antidemokratische, rassistische Einstellungen vertreten.


Glossar

rechte Szene, die – die → Gruppierungen der → Rechtsextremen

Rechtsextremismus, der – die nationalistische, undemokratische und ausländerfeindliche Einstellung

Gruppierung, die – die Gruppe mit gemeinsamen (z. B. politischen) Zielen

rechtsradikal – mit nationalistischer und ausländerfeindlicher Einstellung

ländliche Siedlung, die – eine Gruppe von Häusern auf dem Land

preußische Strenge, die – die sehr große Härte mit Schlägen und Gewalt

auf etwas Wert legen – auf etwas besonders achten

etwas pflegen – hier: sich mit etwas beschäftigen, um es zu erhalten

etwas verharmlosen – etwas weniger schlimm darstellen, als es ist

sich engagieren – sich einsetzen; sich große Mühe geben, um ein Ziel zu erreichen

eine Rolle spielen – hier: eine (große) Bedeutung haben

jemanden als Köder einsetzen – jemanden benutzen, um andere Menschen für die eigenen Ziele oder Pläne gewinnen zu können

Akzeptanz, die – hier: die Bereitschaft, etwas als normal anzusehen

für etwas werben – ein gutes Bild von etwas zeigen; Werbung für etwas machen

jemanden unterschätzen – glauben, dass jemand schwächer ist, als er es wirklich ist

Mitte der Gesellschaft, die – die durchschnittlichen, "normalen" Bürger

rassistisch – so, dass man Menschen wegen der Herkunft ihrer Familien mit bestimmten (meist negativen) Eigenschaften beschreibt

etwas vertreten – hier: eine Meinung oder Einstellung öffentlich äußern

Fragen zum Text

1. In rechtsextremen Parteien sollen Frauen …

a) eine immer größere Rolle spielen.

b) nicht akzeptiert werden.

c) einen Köder finden.

2. Rechtsradikale Frauenorganisationen …

a) sind oft nicht als solche zu erkennen.

b) gibt es nur auf dem Land.

c) sind in Deutschland verboten.

3. In der rechten Szene haben Frauen …

a) keine wichtigen Funktionen.

b) großen Einfluss auf die Erziehung von Kindern und Jugendlichen.

c) mehr Macht als die Männer.

4. In … rechtsradikalen Gruppierungen werden Frauen als Köder eingesetzt.

a) vielen

b) viel

c) viele

5. Setzen Sie den grammatisch richtigen Ausdruck ein: … rechtsextremen Frauen werden unterschätzt.

a) Einige

b) Sehr viele

c) Fast alle

Arbeitsauftrag

Vervollständigen Sie die Lücken.

Organisationen – Rechtsextreme – Werbung – rassistische

In der rechten Szene werden Frauen oft benutzt, um _______ für rechte _______ zu machen. Oft sind sie allerdings nicht als _______ zu erkennen. Trotzdem vertreten sie _______ Einstellungen.

Autor/in: Heide Soltau/Lukas Völkel

Redaktion: Ingo Pickel

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads