1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Top-Thema – Podcast

Frauen im Islam

Welche Rolle haben Frauen im Islam? Diese Frage wird sehr unterschiedlich beantwortet. Viele kennen die Meinung der Wahabiten in Saudi-Arabien. Doch sie sind nicht die Einzigen, die im Koran nach Antworten suchen. ‎

Audio anhören 02:37

Frauen im Islam – das Top-Thema als MP3

Wer sich mit der Rolle der Frau im Islam beschäftigt, stößt oft auf extreme Meinungen. Der arabische Wahabit Muhammad Salih al-Munajjid schreibt zum Beispiel: „Der Islam erlaubt einem Mann, Geschlechtsverkehr mit einer Sklavin zu haben, ganz gleich, ob er mit einer oder mehreren Frauen verheiratet oder ob er ledig ist.“ Viele denken hier an Frauen aus Südostasien, die in Saudi-Arabien oft als Hausmädchen arbeiten.

Die meisten Muslime teilen diese Meinung sicherlich nicht. Zu großen Diskussionen kommt es aber über die Frage der Verschleierung. Der Schleier ist eines der Zeichen, das Muslime wie Nicht-Muslime am stärksten mit dem Islam verbinden. Zeichen sind aber vieldeutig. Was für ein Zeichen soll der Schleier sein?

Die Kulturwissenschaftlerin Ibtissam Bouachrine meint, dass der Schleier daran erinnern soll, dass der natürliche Platz der Frau das Haus ist. Doch ist es für den Islam tatsächlich wichtig, dass Frauen und Töchter im Haus oder hinter einem Schleier bleiben? Islamische Feministinnen glauben das nicht und begründen das mit dem Koran.

Die Islamwissenschaftlerin Amina Wadud schreibt zum Beispiel, dass man den Koran heute nicht auf die gleiche Weise verstehen kann wie zur Zeit seiner Niederschrift. Als der Koran geschrieben wurde, meint Wadud, war der Schleier ein Zeichen der Bescheidenheit – und nicht der Absonderung. Sie schreibt: „Der Koran betrachtet Bescheidenheit als Tugend. Ihm kommt es auf das Prinzip der Bescheidenheit an.“ Demnach ist es nicht notwendig, einen Schleier zu tragen, wenn man Bescheidenheit auch anders zeigen kann.


Glossar

Wahhabit, -en/Wahhabitin, -nen
– jemand, der zu einer bestimmten extremen Gruppe im Islam gehört, die in Saudi-Arabien sehr stark ist

auf etwas stoßen – etwas entdecken; etwas zufällig finden

Geschlechtsverkehr (m., nur Singular) – der Sex

Sklave, -n/Slavin, -nen – ein Arbeiter/eine Arbeiterin, der/die nicht frei ist

Verschleierung, -en (f.) – die Tatsache, dass eine Person einen → Schleier trägt

Schleier, - (m.) – ein Tuch, mit dem man die Haare und manchmal auch das Gesicht und den ganzen Körper bedecken kann.

Muslim, -e/Muslima, -s – eine Person, die an den Islam glaubt

vieldeutig – so, dass nicht klar ist, was etwas bedeutet

Feminist, -en/Feministin, -nen – jemand, der für die Rechte von Frauen kämpft

Emanzipation (f., nur Singular) – hier: die Befreiung der Frau aus der Abhängigkeit vom Mann

Kulturwissenschaftler, -/Kulturwissenschaftlerin, -nen – jemand, der Kultur untersucht

Niederschrift, -en (f.) – hier: das Schreiben eines Texts

Bescheidenheit (f., nur Singular) – die Tatsache, dass jemand mit wenig zufrieden ist und sich nicht in den Vordergrund stellt

Absonderung (f, nur Singular) – hier: die Trennung von einer Gruppe; die Tatsache, dass man jemanden oder etwas entfernt von anderen hält

etwas als etwas betrachten – etwas für etwas halten

Tugend, -en (f.) – eine positive Eigenschaft

Prinzip, -ien (n.) – hier: eine Art Regel, wie man sich verhält


Fragen zum Text

1. Was meint Muhammad Salih al-Munajjid?

a) Frauen werden im Islam wie Sklaven behandelt.
b) Ein islamischer Mann darf mit Sklavinnen Sex haben.
c) Ein Mann darf nur Sex mit Sklavinnen haben, wenn er verheiratet ist.

2. Was steht im Text?
a) Es gibt verschiedene Meinungen darüber, was der Schleier bedeuten soll.
b) Der Schleier ist ein Zeichen, das Muslime und Nicht-Muslime verbindet.
c) Muslima sollten den Schleier vor allem im Haus tragen.

3. Was meint die Islamwissenschaftlerin Amina Wadud?
a) Nur bescheidene Frauen dürfen einen Schleier tragen.
b) Man muss den Koran genau so lesen wie in der Zeit seiner Niederschrift.
c) Im Islam müssen Frauen keinen Schleier tragen.

4. … der Islam noch jung war, war der Schleier ein Zeichen für Bescheidenheit.
a) Als
b) Wenn
c) Ob

5. Amina Wadud meint, … eine Muslima einen Schleier trägt, möchte sie damit auch ihre Bescheidenheit zeigen.
a) als
b) wenn
c) ob


Arbeitsauftrag
Was glaubt ihr? Kann eine Frau Feministin sein und trotzdem einen Schleier tragen?

Die Redaktion empfiehlt

WWW-Links

Audio und Video zum Thema

Downloads