1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Frankreichs Rettungspaket nimmt erste Hürde

Die französische Nationalversammlung hat am Dienstagabend dem 360 Milliarden Euro schweren Rettungspaket zugestimmt. 224 Abgeordnete stimmten dafür, 23 dagegen. Mit 320 Milliarden Euro will die französische Regierung Kredite zwischen den Banken absichern, hatte der französische Präsident Nicolas Sarkozy am Montag in Paris mitgeteilt. 40 Milliarden Euro wolle die Regierung bereitstellen, um Banken in Schwierigkeiten mit frischem Kapital zu versorgen. Dabei könne der Staat zwischenzeitlich auch Anteile an den Instituten übernehmen. Sarkozy bekräftigte, er wolle gescheiterte Manager "bestrafen" und auf eine grundlegende Veränderung des internationalen Finanzsystems hinarbeiten. Am heutigen Mittwoch muss noch der Senat abstimmen.