1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Frankreich ist Junioren-Europameister

Bei der Europameisterschaft der U-17-Junioren gewinnt Frankreich gegen Deutschland und sichert sich den EM-Titel. Als Trostpflaster bleibt dem deutschen Team die Qualifikation für die U17-Weltmeisterschaft in Chile.

Der deutsche Fußball-Nachwuchs hat eine bittere Final-Niederlage hinnehmen müssen. Die Junioren des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) unterlagen im Endspiel der U-17-Europameisterschaft in Bulgarien mit 1:4 (0:1) gegen die Auswahl Frankreichs. Vor rund 15.000 Zuschauern in Burgas erzielte Odsonne Edouard (40. Minute/47./70) drei Tore für Frankreich. Dem Deutschen Gökhan Gül (80.) unterlief ein Eigentor. Für das Team von DFB-Trainer Christian Wück traf Erdinc Karakas (50.) zum zwischenzeitlichen 1:2. Damit verpassten die DFB-Talente den vierten Titel in dieser Altersklasse nach 1984, 1992 und 2009.

Frommann hält sein Team im Spiel

Gegen laufstarke Franzosen gestaltete sich das Unternehmen Titelgewinn allerdings schwierig. Vor allem die deutsche Defensive, die in den vorherigen fünf Turnierspielen kein Gegentor hinnehmen musste, geriet gegen die starke französische Offensive immer wieder mächtig in die Bredouille. DFB-Keeper Constantin Frommann vom SC Freiburg konnte zunächst die Angriffsbemühungen des Gegners immer wieder mit starken Paraden entschärfen. Doch kurz vor der Pause klingelte es dann zum ersten Mal im deutschen Tor - der überragende Edouard erzielte die 1:0-Führung.

Frankreich ist beim Finale eine Nummer zu groß für den deutschen Nachwuchs. (Foto: AFP)

Frankreich ist beim Finale eine Nummer zu groß für den deutschen Nachwuchs

Auch im zweiten Abschnitt war Edouard erfolgreich und traf zum 2:0. Doch die deutschen Talente steckten nicht auf und wurden belohnt. Nach einem Freistoß konnte Frankreichs Schlussmann Luca Zidane, Sohn des ehemaligen Weltfußballers Zinedine Zidane, den Anschlusstreffer durch Karakas nicht verhindern. In der Folge erhöhte Deutschland den Druck, blieb aber glücklos. Stattdessen krönte Edouard seine Glanzleistung mit seinem dritten Treffer. Ein Eigentor des Bochumers Gül besiegelte die deutsche Niederlage.

Schaulaufen beim Finale

Wie üblich war das Endspiel wieder ein Schaulaufen der Supertalente vor Scouts aus aller Welt. Deutsche Titelgewinner waren einst die späteren Weltmeister Bodo Illgner, Stefan Reuter, Mario Götze und Shkodran Mustafi. Bei der WM in Chile im Oktober, für das sich die deutschen Junioren qualifizieren konnte, könnte der der Nachwuchs nun Historisches für den Juniorenbereich leisten: Ein Titelgewinn steht bislang noch nicht zu Buche.

tk/al (sid, dpa)