1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fokus Europa

Frankreich geht verstärkt gegen häusliche Gewalt vor

Was in Frankreich gegen häusliche Gewalt getan wird, welche Klischees es über die EU-Bürokratie gibt und was dran ist daran und warum so viele Paare immer an Schnapszahltagen heiraten wollen, wie am Freitag, am 08.08.08.

Symbolfoto Häusliche Gewalt gegen Kinder

Bei Straftaten sind die Behörden in Europa - wie überall auf der Welt - oft auf die Täter konzentriert, weniger auf die Opfer. So ist es auch, wenn Frauen vor der Gewalt der eigenen Ehe-Männer, Väter oder Brüder geschützt werden sollen. In Frankreich wird inzwischen einiges getan für den Opferschutz. Denn laut der Polizeistatistik von 2007 stirbt in Frankreich im Schnitt alle drei Tage eine Frau an den Schlägen ihres Mannes oder Ex-Gefährten. Der Kampf dagegen ist inzwischen zu einem wichtigen Thema auf jeder Polizeiwache geworden. Suzanne Krause berichtet in Fokus Europa.

Weitere Themen der Sendung am 07.08.2008 um 18:15 UTC:

Da hockt es, das Monster Bürokratie. Es plagt das verängstigte Europa mit unzähligen Verordnungen, Richtlinien und Entschlüssen. Über kaum ein politisches Thema kursieren so viele Gerüchte wie über die europäische Gesetzgebung. Die EU mische sich in alles ein, heißt es oft. Denn Brüssel wird gerne mal zum Sündenbock gemacht, wenn eine Regelung widersinnig erscheint. Brüssel-Korrespondentin Anke Hagedorn beleuchtet in Fokus Europa die Klischees und Absurditäten der EU-Bürokratie.

Am Freitag, am 08.08.08, wird es bei den Standesämtern in Europa fast wie am Fließband zugehen. Seit Monaten ist der Heiratstermin ausgebucht. Ein Grund dafür ist natürlich, das sich der 08.08.08 gut einprägt. Außerdem sollen Schnapszahlen Glück bringen. Heidi Engels hat für Fokus Europa nachgefragt, warum die Ziffer acht für manche Paare noch eine ganz andere Bedeutung hat.

Audio und Video zum Thema