1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Frankfurter Buchmesse öffnete ihre Tore für Publikum

Die Frankfurter Buchmesse hat am Samstag (9.10.2004) ihre Tore für das allgemeine Publikum geöffnet. Am Freitag hatte die Messe mit 51.500 Besuchern ein Minus von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahrestag verzeichnet, wie die Messe mitteilte. Im Vorjahr hatte es allerdings am selben Tag zugkräftige Abendveranstaltungen gegeben.

Am Samstag - dem vorletzten Tag der weltgrößten Bücherschau - soll erstmals ein Publikumspreis für die beliebtesten in- und ausländischen Comics vergeben werden. Außerdem stellt Literaturnobelpreisträger Günter Grass sein neues Buch vor. Grass hat Märchen von Hans Christian Andersen illustriert. Mit dem SPD- Vorsitzenden Franz Müntefering hat sich auch politische Prominenz angesagt. Auch Radfahrer Jan Ullrich will mit den Besuchern über seine Biografie plaudern.

Die Buchmesse geht am Sonntag zu Ende. Zum Abschluss wird an den ungarischen Schriftsteller Peter Esterhazy der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels verliehen.