1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball

Frankfurt und St. Pauli im Aufwärtstrend

Der FSV und St. Pauli kommen in der 2. Fußball-Bundesliga immer besser in Schwung, 1860 München und Duisburg geraten dagegen immer stärker unter Druck. Braunschweig festigt die Tabellenführung.

Der Duisburger Srdjan Baljak (l.) und der Frankfurter Tim Heubach kämpfen um den Ball (Foto: Roland Weihrauch dpa/l)

Der Duisburger Srdjan Baljak (l.) und der Frankfurter Tim Heubach kämpfen um den Ball

Der FSV Frankfurt ist nach dem Pokal-K.o. in Wolfsburg schnell in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Am 12. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga setzten sich die Hessen mit 2:1 (2:0) beim Tabellenletzten MSV Duisburg durch und kletterten auf den fünften Tabellenplatz.

Mit seinem ersten Auswärtssieg hat der FC St. Pauli seinen Aufwärtstrend fortgesetzt. Die Hamburger gewannen beim TSV 1860 München mit 2:0 (1:0). Damit blieb Pauli auch im dritten Ligaspiel unter Trainer Michael Frontzeck ungeschlagen. Die Münchner drohen bereits frühzeitig in der Saison den Anschluss an die Spitzenplätze zu verlieren.

Braunschweig siegt weiter

Braunschweigs Dominick Kumbela bejubelt seinen Treffer zur 1:0-Führung (Foto: Jens Wolf/dpa)

Braunschweig daf weiter jubeln: Dominick Kumbela feiert hier seinen Treffer zur 1:0-Führung

Unterdessen darf Eintracht Braunschweig so langsam auf die Herbstmeisterschaft schielen. Zum Auftakt der Runde bezwangen die Niedersachsen den SV Sandhausen mit 2:1 (1:0) und blieben damit weiter ungefährdeter Tabellenführer.

Dagegen hat Absteiger Hertha BSC hat den Anschluss an die Tabellenspitze vorerst verloren. Die Berliner kamen zu Hause gegen den FC Ingolstadt nicht über ein 0:0 hinaus. Obwohl die Mannschaft von Trainer Jos Luhukay im zehnten Spiel nacheinander ungeschlagen blieb, beträgt der Rückstand auf die Braunschweiger nun bereits sieben Zähler. Ingolstadt punktete auch im sechsten Auswärtsspiel und bleibt als Tabellenfünfter auf Tuchfühlung zu den Aufstiegsplätzen.

Mit dem dritten Auswärtssieg der Saison hat der SC Paderborn den Anschluss an die Spitzengruppe geschafft. Die Ostwestfalen gewannen bei Aufsteiger Jahn Regensburg mit 2:0 (1:0) und rückten zumindest vorübergehend auf den sechsten Tabellenplatz vor.