1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Deutschland

Frühling im November

Novemberwetter, das bedeutet normalerweise Nebel und kalter Regen. In diesem Jahr aber gibt sich der Spätherbstmonat bislang so, als sei er der Frühling.

Der sonst so graue November zeigt sich von einer ungewohnten, nämlich frühlingshaften Seite, an manchen Orten wurden an diesem Samstag Rekordtemperaturen gemessen. Am wärmsten wurde es mit 23,8 Grad Celsius im baden-württembergischen Emmendingen, wie der Deutsche Wetterdienst in Offenbach berichtete. Auch die anderen Rekordwerte konzentrierten sich auf die Region am südlichen Oberrhein: in Freiburg etwa (Artikelbild) kletterte das Thermometer auf 23,2 Grad.

Das Zusammenspiel mehrerer Faktoren war laut Wetterdienst für die ungewöhnlich freundlichen Temperaturen verantwortlich: eine vom Süden herangewehte milde Luftmasse, eine bewölkte Nacht, etwas Wind, der Kaltluft am Boden vertrieb, sowie Sonnenschein am Tag. Auch am Sonntag und zum Start der neuen Woche soll es mild bleiben.

wl/gri (dpa)