1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Formel 1: Vettel holt in Monte Carlo Startplatz 3 - Pole für Webber

Gut gelaunte Red Bull Piloten Webber (li.) und Vettel. (Foto: AP Photo/David Vincent)

Gut gelaunte Red Bull Piloten: Webber (li.) und Vettel

Sebastian Vettel geht von Startplatz drei aus in den Großen Preis von Monaco. Der Red-Bull-Pilot musste in der Qualifikation nicht nur seinem Teamkollegen Mark Webber, der zum zweiten Mal in Folge auf die Pole Position fuhr, sondern auch noch dem Polen Robert Kubica im Renault den Vortritt lassen. Das Duell im Mercedes-Team entschied wieder Nico Rosberg für sich, der bei seinem Heimspiel in Monte Carlo auf Startplatz sechs einen Rang vor Rekordweltmeister Michael Schuamcher steht. Vettel fehlten vier Zehntelsekunden auf die Bestzeit von Webber, der jetzt den zweiten Sieg innerhalb einer Woche anpeilt. Allerdings hatte Vettel seinen bisher einzigen Sieg in dieser Saison in Malaysia aber auch von Startplatz drei aus geholt. Der zweimalige Weltmeister und aktuelle WM-Zweite Fernando Alonso erlebte die Qualifikation dagegen nur als Zuschauer. Der Spanier hatte seinen Ferrari bei einem Unfall zuvor im freien Training so stark beschädigt, dass sein Team den Boliden nicht mehr rechtzeitig reparieren konnte. Alonso muss am Sonntag jetzt dem Feld aus der Boxengasse hinterherjagen. Vier Plätze vor Alonso steht Virgin-Pilot Timo Glock, der als 20. das deutsche Schlusslicht bildet. Nico Hülkenberg stellte seinen Williams auf Startplatz 11 und war eine Tausendstelsekunde schneller als Adrian Sutil auf Rang 12, der erstmals in dieser Saison das interne Duell gegen seinen Force-India-Kollegen Vitantonio Liuzzi verlor.

Vor dem 6. von 19 WM-Läufen liegt Vorjaherssieger Jenson Button, der nur auf Rang acht steht, in der Gesamtwertung mit 70 Punkten vor Alonso mit 67 und Vettel mit 60 Zählern an der Spitze. Rosberg ist mit 53 ist Fünfter, Schumacher mit nur 22 Punkten Neunter. (ck/sid/dpa)