1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Formel 1: Rosberg wieder Trainingsschnellster

Nico Rosberg war im freien Training zum Großen Preis von Spanien erneut der Schnellste und untermauerte damit seinen Ruf als bisheriger Trainings-Weltmeister der Formel 1-Saison 2009. Der Williams-Toyota-Pilotfuhr am Freitag in Barcelona in 1:21,588 Minuten die Tagesbestzeit und verwies seinen japanischen Teamkollegen Kazuki Nakajima auf Platz zwei. Hinter Lokalmatador Fernando Alonso im Renault belegte WM-Spitzenreiter Jenson Button aus Großbritannien im Brawn-Mercedes Rang vier. Sebastian Vettel wurde in seinem Red-Bull-Renault Siebter. Nick Heidfeld aus Mönchengladbach hatte am Vormittag noch Probleme mit seinem BMW-Sauber, an dem die Bremsanlage gewechselt werden musste, und kam am Ende auf Position 14, drei Plätze vor Timo Glock im Toyota. Schlusslicht war Adrian Sutil im Force-India-Mercedes.

Durchwachsen verlief das Training auch für McLaren-Mercedes, für das Weltmeister Lewis Hamilton (Großbritannien) und Heikki Kovalainen (Finnland) die Plätze 16 und 19 belegten, sowie die Ferrari-Piloten Kimi Räikkönen (Finnland) und Felipe Massa (Brasilien), die auf den Rängen 12 und 18 landeten. Vor dem 5. von 17 WM-Läufen am Sonntag führt Button in der Gesamtwertung mit 31 Punkten deutlich vor seinem Teamkollegen Barrichello (19) und Vettel (18).

(sf/dpa)