1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Formel 1

Formel 1: Hamilton gewinnt in Belgien vor Vettel

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat den Großen Preis von Belgien gewonnen und damit seinen Rückstand auf WM-Spitzenreiter Sebastian Vettel im Ferrari halbiert. Der Deutsche wurde Zweiter.

Lewis Hamilton hat das Formel-1-Rennen in Spa-Francorchamps gewonnen. Der dreimalige Weltmeister setzte sich am Sonntag im Großen Preis von Belgien im Mercedes gegen seinen Ferrari-Rivalen Sebastian Vettel durch. Dritter wurde der Australier Daniel Ricciardo im Red Bull. Durch seinen 58. Karrieresieg in seinem 200. Rennen verkürzte Hamilton in der Gesamtwertung nach zwölf von 20 Rennen seinen Rückstand auf Spitzenreiter Vettel auf sieben Punkte.

Am Samstag hatte der Brite den Pole-Rekord von Michael Schumacher eingestellt. Er hatte sich zum 68. Mal Startplatz eins gesichert.

Rennen verpasst? Hier gibt es das gesamte Rennen noch einmal zum Nachlesen im DW-Liveticker. 

44 von 44 Runden: Last Lap - HAMILTON fährt den Sieg nach Hause. VETTEL an 2, RICCIARDO wird Dritter. 

43 von 44 Runden: RICCIARDO dürfte wohl sicher hinter dem Führungsduo einlaufen. 

42 von 44 Runden: Aber VETTEL gibt sich noch nicht geschlagen. Er fährt einen neuen Runden- und Streckenrekord: 1:46,577 Min.

41 von 44 Runden: VETTEL kommt nicht mehr ran, scheint als wenn HAMILTON der Sieg nicht mehr zu nehmen ist. Damit würde er natürlich auch in der Fahrerwertung auf sieben Punkte an den Deutschen herankommen. 

38 von 44 Runden: Der Rückstand wird wieder etwas geringer. Zudem meldet HAMILTON, dass bei seinen Hinterreifen die Temperatur steigt. 

38 von 44 Runden: Der alte Abstand zwischen VETTEL und HAMILTON ist wiederhergestellt. 1,5 Sekunden. Also alles beim Alten. 

35 von 44 Runden: HAMILTON kontert, fährt genau zur richtigen Zeit die schnellsten Runde: 1:47,698 Min. Vettel muss ihn ziehen lassen. Er kommt nur auf 1:48,157 Min.

34 von 44 Runden: VETTEL attackiert HAMILTON. Beißt sich aber am Briten die Zähne aus, aber dahinter geht RÄIKKÖNEN an BOTTAS vorbei. Der Finne rutscht auf Position 5 ab. 

33 von 44 Runden: Das SAFETY CAR ist wieder drin. HAMILTON taktiert beim Start, VETTEL bleibt dran. 

32 von 44 Runden: Noch immer ist das SAFETY CAR draußen. Das wird von einmal spannend. VETTEL ist jetzt natürlich dran und hat noch einmal die Chance den Britten zu überholen.

31 von 44 Runden: Das SAFETY CAR muss raus, weil OCONS Frontflügel auf der Strecke verteilt ist. Sein Teamkollege PEREZ hatte den Franzosen fast in die Mauer gedrückt.

31 von 44 Runden: HAMILTON und VETTEL fahren beide in die Box. Zweiter Stopp der beiden Führenden.

30 von 44 Runden: OCON und PEREZ behaken sich um Platz zehn, den letzten Platz, wo es noch Punkte gibt. Es wird eng, sie touchieren sich und dann fliegen Teile!

28 von 44 Runden: HAMILTON führt das Fahrerfeld mit 1,5 Sekunden vor VETTEL an, BOTTAS hat weitere 5,5 Sekunden Rückstand. RICCIARDO ist zehn Sekunden hinter dem Führenden.

27 von 44 Runden: ALONSO gibt auf und fährt in den Box. Neben VERSTAPPEN ist er heute der Pechvogel des Tages.

23 von 44 Runden: Der Abstand zwischen HAMILTON und VETTEL liegt ungefähr wieder bei 1,7 Sekunden, immer mal wenn der Deutsche etwas herankommt, reagiert der Brite vergrößert die Lücke wieder.  

19 von 44 Runden: HAMILTON fährt wieder schneller. Er vergrößert den Vorsprung auf VETTEL wieder auf über 1,5 Sekunden. RÄIKKÖNEN ist auf Position sieben zurückgefallen. 

19 von 44 Runden: Als VERSTAPPEN mit seinem Boliden auf dem Standstreifen stand, wurde die Gelbe Fahne geschwenkt. Die Piloten müssen dann vom Gas. Aber RÄIKKÖNEN blieb voll auf dem Gaspedal. 

18 von 44 Runden: RÄIKKÖNEN fährt in die Box für seine Strafe, damit dürfte das Rennen für ihn gelaufen sein. 

17 von 44 Runden: VETTEL macht mächtig Druck auf HAMILTON. Der Deutsche ist schneller. 

16 von 44 Runden: RÄIKKÖNEN wird bestraft, er hat eine Gelbe Flagge übersehen und bekommt eine Zehn-Sekunden-Strafe.

16 von 44 Runden: HAMILTON ist wieder in Führung, VETTEL auf Rang 2. 

15 von 44 Runden: Jetzt ist VETTEL in der Box. 

14 von 44 Runden: Zwischen VETTEL und HAMILTON liegen jetzt 13 Sekunden. Der Brite ist auf Rang 3, der Deutsche auf der 1.

12 von 44 Runden: Boxenstopp von HAMILTON. Er ist der erste der Top-5-Fahrer der in die Bos fährt. Der Brite fällt auf Position 4 zurück. 

11 von 44 Runden: Einige Fahrer haben Reifenprobleme, deutliche Abnutzungsspuren sind bei HAMILTON auf den Vorderreifen zu erkennen. Das könnte heute der entscheidende Faktor sein, zumal VETTEL gute Reifen meldet. 

10 vón 44 Runden: VETTEL macht Druck auf HAMILTON. Er ist aktuell schneller als der Brite: 1:49,911 Min.

8 von 44 Runden: Auch VERSTAPPEN muss aufgeben! Ist das bitter für ihn und seine ganzen Landsleute an der Strecke! "Unglaublich, ich kann das nicht glauben", sagt er über Funk. Hängende Köpfe bei RED BULL im Kommandostand. 

6 von 44 Runden: WEHRLEIN ist aus seinem Auto ausgestiegen. Damit ist das Rennen für den Deutschen vorbei. 

5 von 44 Runden: ALONSO ist frustriert. Die beiden Force India rauschen problemlos an ihm vorbei und machen so seinen guten Start wieder kaputt. Der Spanier funkt zu seinem Team: "Das ist wirklich peinlich."

5 von 44 Runden: Aktuell trennen HAMILTON und VETTEL 1,7 Sekunden.  

4 von 44 Runden: HAMILTON ist schon richtig auf Betriebstemperatur. Schnellste Runde in 1:50,328 Min.

3 von 44 Runden: Pascal WEHRLEIN ist schon wieder in der Box. Ist das Rennen damit schon wieder vorbei für ihn?

3 von 44 Runden: VETTEL sagt über den Teamfunk, dass er momentan "locker mit Hamilton mithalten kann."

1 von 44 Runden: Der Start ist geglückt. HAMILTON verteidigt Platz eins, VETTEL muss kämpfen, wird bedrängt von BOTTAS und Alonso fährt sich bis auf Position sieben vor! Keine 

14:03 Uhr: Die Autos nehmen ihre Plätze nach der Einführungsrunde ein. Gleicht geht es also los!

13:59 Uhr: Zehntausende niederländische Fans sind an der Strecke im Nachbarland Belgien und unterstützen ihren Landsmann MAX VERSTAPPEN.

13:57 Uhr: HAMILTON stellte ja gestern den Rekord von Michael Schumachers Rekord für gefahrene Pole Positions ein. Der Brite erreichte 68. Mal die schnellste Zeit im Qualifying. Genauso viele wie der Deutsche. 

13:54 Uhr: LEWIS HAMILTON startet heute im Mercedes von der Pole Position, gleicht dahinter steht SEBASTIAN VETTEL (Ferrari), Auf Rang 3 der zweite Mercedes mit VALTERRI BOTTAS und direkt dahinter sein finnischer Landsmann KIMI RÄIKKÖNEN.

13:50 Uhr: Gleich geht es los beim Formel-1-Rennen aus Spa-Francorchamps in Belgien.

Die Redaktion empfiehlt