1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Ford streicht 1700 Stellen in Nordamerika - Auch Ausland anvisiert

Die Ford Motor Company wird angesichts geringerer nordamerikanischer Verkaufszahlen und Kostensenkungsproblemen bei den Zulieferern bis 1. Oktober weitere fünf Prozent ihrer nordamerikanischen Beschäftigten nach Hause schicken. Ford reduzierte außerdem seine Gewinnprognose für 2005 deutlich. Dies gab der zweitgrößte amerikanische Autokonzern am Dienstag nach Börsenschluss bekannt. Damit werden rund 1.700 Stellen zusätzlich gestrichen, nachdem Ford im April bereits 1.000 Angestellten im heimischen Markt entlassen hatte. Ford deutete weitere Pläne zur Senkung von Personalkosten im Ausland an.

  • Datum 22.06.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6ow1
  • Datum 22.06.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6ow1