1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Welt

"Forbes" kürt die Mächtigen der Welt

Einmal im Jahr veröffentlicht das US-Magazin "Forbes" eine Rangliste der Macht. Dabei sind Wirtschaftsbosse, Dschihadisten und Staatschefs gelistet. Die illustre Reihe führt der russische Präsident Wladimir Putin an.

Am Mittwoch musste Barack Obama noch die Schlappe seiner Demokraten bei den Kongresswahlen einstecken. Jetzt kommt noch eine weitere in der #link:http://http://www.forbes.com/powerful-people/:Rangliste der Macht des US-Magazins "Forbes"# dazu. Hier muss der amerikanische Präsident sich von seinem russischen Amtskollegen auf Platz zwei verweisen lassen. "Forbes" hatte gefragt: "Wer ist mächtiger: der allmächtige Anführer eines verrostenden, aber immer noch angriffslustigen Staates oder der mit Handschellen gefesselte Anführer des einflussreichsten Landes der Welt?"

In dieser Frage also lag der russische Präsident Wladimir Putin ganz vorne. "Als unumstrittener und unberechenbarer Führer eines energiereichen, atombewaffneten Staates käme niemand auf die Idee, ihn schwach zu nennen", heißt es in der Begründung. Putin verteidigte damit sein Siegerpodestplatz aus dem Vorjahr.

Angela Merkel (Foto: Reuters/Stefano Rellandini)

Die mächtigste Frau der Welt

Merkel unter den ersten 10

Auch auf Platz drei bis fünf gab es in der "Forbes"-Liste keine Änderungen gegenüber dem Vorjahr: Chinas Präsident Xi Jinping behauptete den dritten Platz, gefolgt von Papst Franziskus. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel ist zwar die mächtigste Frau der Welt, in der gemischten Liste schafft sie es aber nur auf Rang fünf. Direkt dahinter folgt schon die amerikanische Zentralbankchefin Janet Yellen. Immerhin sind diese beiden damit die ersten beiden Frauen unter den zehn mächtigsten Menschen der Welt.

Beunruhigender Platz 54

Insgesamt stehen auf der "Forbes"-Liste 72 Persönlichkeiten. Zu den erfolgreichsten Neueinsteigern im Club der Mächtigen zählen der indische Regierungschef Narendra Modi (Rang 15) sowie der schwerreiche Gründer des chinesischen Onlinehändlers Alibaba, Jack Ma (Rang 30). Den Anführer der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat, Abu Bakr al-Bagdadi, listet "Forbes" auf Platz 54.

fab/gmf (afp,dpa)

WWW-Links