1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Fußball international

Football Leaks: Neymar kassiert 57 Millionen Euro jährlich

Sein Wechsel sorgte für viel Wirbel: Neymar ist mit einer Ablöse von 222 Millionen Euro der teuerste Spieler der Welt. Auch sein Gehalt ist rekordverdächtig, wie die Enthüllungsplattform Football Leaks offenlegte.

Frankreich Paris Saint Germain vs Toulouse Neymar (picture-alliance/dpa/AP/K. Zihnioglu)

Dank an die Fans, die sein Gehalt mitfinanzieren: Paris-Neuzugang Neymar verdient 156.164 Euro am Tag

Angesichts der enormen Ablösesumme war klar, dass es kein Taschengeld ist, was Paris St. Germain seinem Neuzugang Neymar zahl. Die Dimension ist aber so oder so bemerkenswert: Nach Angaben der Enthüllungsplattform "Football Leaks" kassiert Neymar pro Monat beim französischen Hauptstadtklub 3.069.520 Euro. Das entspricht einem garantierten Jahressalär von rund 37 Millionen Euro. Doch damit nicht genug: Mit Prämien und weiteren Sonderzahlungen kommen weitere 20 Millionen Euro zusammen, macht 57 Millionen Euro insgesamt. So berichtet es das Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" mit Verweis auf zugespielte Dokumente von "Football Leaks". 

Der brasilianische Fußballstar Neymar gemeinsam mit PSG-Vorstandschef Nasser al-Chelaifi bei der offiziellen Vorstellung (picture-alliance/PA Wire/J. Brady)

Der brasilianische Fußballstar Neymar gemeinsam mit PSG-Vorstandschef Nasser al-Chelaifi bei der offiziellen Vorstellung

Der neue brasilianische Superstar war in der Sommerpause für die Rekordsumme von 222 Millionen Euro vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain (PSG) gewechselt. Sein aktuelles Gehalt entspricht einer täglichen Gage von 156.164 Euro (inklusive Prämien). Der Spiegel zitiert in diesem Zusammenhang einen ranghohen Mitarbeiter des europäischen Fußballverbandes (Uefa): "Das Transfer-System ist außer Kontrolle." Uefa-Präsident Aleksander Ceferin bat die EU-Kommission um Hilfe. Bislang gibt es allerdings keinerlei Sanktion gegen Paris, das mit den Transfers von Neymar und Kylian Mbappé (fällig werden dafür in einem Jahr 160-180 Millionen Euro Ablöse) möglicherweise das so genannte Financial Fairplay der Uefa ausgehebelt hat. 

Schon beim FC Barcelona war Neymar Topverdiener

Neymar war allerdings schon bei seinem Ex-Klub FC Barcelona Großverdiener: Dort soll der 25-jährige Neymar mit 54 Millionen Euro achteinhalb Millionen Euro mehr als der fünfmalige argentinische Weltfußballer Lionel Messi kassiert haben. Das dritte Ass der Katalanen in der vergangenen Spielzeit, der Uruguayer Luis Suarez, soll jährlich 28 Millionen Euro eingestrichen haben.

jw/cgn (mit sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt

Audio und Video zum Thema