1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

Foo Fighters und das Wunder von Cesena

In einer kleinen italienischen Stadt gaben die Foo Fighters das erste Konzert ihrer Europa-Tour. Dass sie ausgerechnet dorthin kamen, ist den italienischen Fans zu verdanken, die eine beispiellose Aktion gestartet haben.

1000 Musiker haben sich auf dem Feld vor der Kleinstadt Cesena versammelt. Hunderte Schlagzeuger, Bassisten, Gitarristen und Sänger spielen, geleitet vom Stardirigenten Marco Sabiu, den Foo Fighters-Song "Learn to Fly".

Die Vorbereitungen dauerten fast ein Jahr. Aus ganz Italien wurden Musiker gecastet. Die mussten sich intensiv vorbereiten, denn schließlich gab es auf dem Feld vor Cesena nur zwei Proben. Das Geld für die Aktion "Rockin' 1000" kam durch Crowdfunding zusammen. Und schließlich entstand ein beeindruckendes Video. Am Ende des Clips bat Initiator Fabio Zafagnini Foo Fighters-Chef Dave Grohl, doch auch in Cesena ein Konzert zu geben. Das Video wurde viral, inzwischen mehr als 26 Millionen mal geklickt. Grohl zeigte sich gerührt und versprach in einem Antwort-Video, vorbeizukommen. Auf italienisch: "Ci vediamo a presto."

Tatsächlich kam die Rockband am Dienstagabend nach Cesena und gab das versprochene Konzert. Ein rührender Auftakt zur fast überall ausverkauften Europa-Tournee der Foo Fighters. Am Donnerstag geht's zunächst nach Amsterdam, dann spielt die Band zwei Konzerte in Deutschland: Am Freitag in Köln und am Sonntag in Berlin. Das Kölner Konzert war innerhalb von wenigen Minuten ausverkauft, für viele andere Stationen in Europa gibt es noch Tickets.

sw/pl (dpa)