1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Folker Hellmeyer: Politik der Unternehmen geht "eindeutig zu Lasten der Volkswirtschaften"

Chefanalyst der Bremer Landesbank im Interview von DW-TV

"Man ist vornehmlich verantwortlich für das Unternehmen und optimiert hier. Das geht eindeutig zu Lasten der Volkswirtschaften, insbesondere der alten, die derzeit nicht veränderungswillig sind." Das sagte der Chefanalyst der Bremer Landesbank, Folker Hellmeyer, in einem Interview von DW-TV. Die Unternehmen trügen auch Verantwortung für den Standort in Deutschland, die aber aufgrund der häufig weltweiten Ausrichtung zugleich geschmälert werde, kritisierte der Finanzexperte die Überlegungen deutscher Unternehmen, trotz kräftiger Gewinne Beschäftigte zu entlassen. "Das ist eindeutig sehr kurzfristig gedacht von den Unternehmen", fügte Hellmeyer hinzu. "Wir in Deutschland brauchen den Ansatz der Nachhaltigkeit. Wir brauchen den Ansatz zurück zur Leistungsgesellschaft der 60er und 70er Jahre", forderte der Chefanalyst auf DW-TV.

4. Februar 2005
44/05

  • Datum 04.02.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6CWP
  • Datum 04.02.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6CWP