1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Pressemitteilungen

Folker Hellmeyer: EZB-Verluste könnten sich ausweiten

Chefanalyst der Bremer Landesbank im Interview von DW-TV


Der Chefanalyst der Bremer Landesbank, Folker Hellmeyer, schließt nicht aus, dass sich die Verluste der Europäischen Zentralbank (EZB) "mittel- und langfristig ausweiten werden". In einem Interview von DW-TV sagte Hellmeyer, der vom "Handelsblatt" (Düsseldorf) am Montag gemeldete Verlust im Jahr 2004 von mindestens einer Milliarde Euro sei auf sehr hohe US-Dollar-Reserven zurückzuführen. "Die jetzige Abwertung ist sowohl von der EZB als auch von der Bundesbank nicht erwartet worden", so der Bremer Finanzexperte im deutschen Auslandsfernsehen. Die Dollar-Reserven seien "global bei den Zentralbanken zu groß und Anpassungen daher notwendig".

10. Januar 2005
10/05

  • Datum 10.01.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/66Wm
  • Datum 10.01.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/66Wm