1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Flutopfer sollen zinsgünstige Kredite bekommen

Bundeswirtschaftsminister Werner Müller sieht durch die Flutkatastrophe bis zu 100.000 Arbeitsplätze gefährdet. Um den Verlust dieser Stellen zu verhindern, dürften die Betriebe nicht mutlos werden, sagte Müller am Mittwoch in Berlin. Daher strebe die Bundesregierung an, dass die Belastungen des Kapitaldienstes nach der neuen Finanzierung im Wesentlichen nicht anders aussehen sollten als vor der Flut. Wirtschaft und Gewerkschaften gehen indessen davon aus, dass sich die Folgen der Flut für den Arbeitsmarkt erst in den Beschäftigtenzahlen für September zeigen werden. Die Pläne der Bundesregierung zur Sicherung von Produktion und Beschäftigung sehen laut Müller vor allem die Zuführung von neuem Eigenkapital vor. Dies solle durch zinsgünstige Kredite erfolgen.

  • Datum 28.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2auN
  • Datum 28.08.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2auN