1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Flugzeugluke schließt nicht richtig - Crew steckt Teekanne ins Loch

Die Besatzung eines britischen Militärflugzeugs hat bei vollem Flugbetrieb ein Loch im Rumpf der Maschine mit einer Teekanne gestopft. Wie eine Sprecherin der Royal Air Force mitteilte, habe sich die Luke an einer Maschine vom Typ Nimrod MR2, durch die normalerweise Sonarbojen abgeworfen werden, nicht mehr schließen lassen. Daher habe man kurzerhand eine Teekanne in das 20 Zentimeter große Loch eingesetzt. Die Maschine kehrte so von ihrem Einsatz in Cornwall im Südwesten Englands in einer Flughöhe von 8000 Fuß (2438 Metern) zu ihrem Stützpunkt in Kinloss im Nordosten Schottlands zurück.

  • Datum 05.12.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9UG7
  • Datum 05.12.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/9UG7