1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Afrika

Flugzeug stürzt in Lagos in Wohngebiet

Beim Absturz eines nigerianischen Passagierflugzeugs in einem dicht besiedelten Stadtteil der Wirtschaftsmetropole Lagos sind zahlreiche Menschen zu Tode gekommen. In der Maschine gab es keine Überlebenden.

Wie die Behörden des westafrikanischen Landes mitteilten, kamen bei dem Absturz alle der mindestens 147 Menschen an Bord einer McDonnell Douglas MD-83 des US-Herstellers Boeing ums Leben. Auch in dem betroffenen Wohnviertel Iju-Ishaga in Lagos gab es Todesopfer. Ihre Zahl sei noch unbekannt, hieß es in Agenturberichten. Die Behörden gingen von insgesamt mehr als 150 Toten aus. Präsident Goodluck Jonathan ordnete eine dreitägige Staatstrauer an.

Flug von Abuja nach Lagos

Video ansehen 00:49

Schweres Flugzeugunglück in Nigeria

Das Flugzeug der nigerianischen Gesellschaft Dana Air befand sich auf einem Inlandsflug von der nigerianischen Hauptstadt Abuja nach Lagos. Kurz vor der Landung auf dem Murtala Muhammed International Airport habe die Maschine eine Hochspannungsleitung gestreift, teilte die nigerianische Luftfahrtbehörde NCAA mit. Anschließend stürzte der Jet auf ein zweistöckiges Gebäude. Das Flugzeug sei bei dem Absturz in mehrere Teile zerbrochen, berichteten Augenzeugen. Das getroffene Gebäude ging in Flammen auf.

Nach dem Absturz versammelten sich Tausende Menschen an der Unglücksstelle. Die Polizei versuchte, zum Teil vergeblich, Rettungskräften den Weg durch die Schaulustigen zu bahnen. Zudem behinderte einsetzende Dunkelheit die Bergungsarbeiten. Der Flughafen Lagos wurde nach dem Unglück vorübergehend geschlossen.

wl/wa (dpa, afp, dapd, rtr)

Audio und Video zum Thema