Flugzeug rutscht von Landebahn in der Türkei | Aktuell Europa | DW | 14.01.2018
  1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Flugzeugunglück

Flugzeug rutscht von Landebahn in der Türkei

Die Passagiere an Bord des Flugzeugs der Pegasus-Airline kamen an der Schwarzmeerküste in der Türkei mit dem Schrecken davon. Sie konnten aus der verunglückten Maschine gerettet werden.

Auf dem internationalen Flughafen in der Schwarzmeer-Provinz Trabzon ist ein Passagierjet am späten Samstagabend nach der Landung von der Landebahn gerutscht und stürzte einen Abhang zum Meer hinunter. Dort blieb sie im Schlamm stecken.

 Alle 162 Insassen hätten das Flugzeug aber unverletzt verlassen können, schreibt Pegasus Airlines in einer Stellungnahme. Die Boeing 737-800 war aus der Hauptstadt Ankara gekommen.

Flugzeug zwischen Meer und Landebahn (picture-alliance/AP Photo/DHA)

Flugzeug zwischen Meer und Landebahn

Wieso das Flugzeug von der Piste abkam, blieb zunächst unklar. Der Flughafen blieb bis Sonntagmorgen 8:00 Uhr geschlossen, danach wurde der Flugbetrieb wieder aufgenommen.

Pegasus ist eine private Fluglinie und fliegt auch Ziele in Deutschland an.

as/kle (dpae, ape)