1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Afrika

Flugzeug mit über 100 Menschen an Bord verschollen

Eine Maschine der algerischen Fluggesellschaft Air Algerie wird vermisst. Das Flugzeug verschwand nach dem Start in Ouagadougou, der Hauptstadt von Burkina Faso, vom Radar.

Der Kontakt zu Flug AH5017 der algerischen Fluggesellschaft Air Algerie brach 50 Minuten nach dem Start ab. Staatliche Medien veröffentlichten eine entsprechende Erklärung der Airline. Das Flugzeug war mit 110 Passagieren und sechs Besatzungsmitgliedern auf dem Weg in die algerische Hauptstadt Algier. Gestartet war die Maschine in Ouagadougou, der Hauptstadt von Burkina Faso in Westafrika. Air Algerie teilte mit, es werde ein Notfallplan gestartet.

Absturz über dem Niger?

Der private algerische Fernsehsender El-Nahar berichtete, die Maschine sei in der Nähe von Niamey, der Hauptstadt des Nigers, abgestürzt. Eine offizielle Bestätigung dafür gab es nicht. Air Algerie hatte das Flugzeug des Typs MD83 von der spanischen Fluggesellschaft Swiftair gechartert. Das Unternehmen aus Madrid bestätigte das Verschwinden des Flugzeugs. Rettungsmannschaften und die Fluggesellschaft arbeiteten daran, die Umstände des Verschwindens zu klären, teilte Swiftair mit.

cr/re (dpa, rtr, afp, ap)