1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Florian Illies verlässt die FAZ

Der Journalist und Autor Florian Illies verlässt die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" zum Ende dieses Jahres. Der Verlag bestätigte eine entsprechende Meldung des Berliner "Tagesspiegels". Illies, Autor der Bücher "Generation Golf" und "Anleitung zum Unschuldigsein", arbeitete seit 1997 bei der FAZ. Er war Gründer und Chef der im Juni eingestellten "Berliner Seiten"; seit dem Sommer leitete der 31-Jährige die Berliner Feuilleton-Redaktion der FAZ. Der Entschluss, die FAZ zu verlassen, sei seiner persönlichen Überzeugung entsprungen, sagte Illies dem "Tagesspiegel" zufolge. Über seine künftigen Pläne sagte er: "Ich möchte wieder kreativer arbeiten." Der FAZ-Mitherausgeber Frank Schirrmacher erklärte, er bedauere Illies' Weggang. "Das ist eine der größten persönlichen Niederlagen meines Lebens", wird er im "Tagesspiegel" zitiert. Ein Nachfolger steht dem Bericht zufolge noch nicht fest.

  • Datum 28.11.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2t3w
  • Datum 28.11.2002
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/2t3w