1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Flop beim Börsengang

Der erste Börsengang eines deutschen Unternehmens seit mehr als einem Jahr ist geplatzt. Der Erfurter Halbleiterhersteller X-FAB stoppte am Mittwoch zwei Tage vor dem geplanten Börsendebüt den Aktienverkauf. Die rund elf Millionen Aktien hatten nicht genug Interessenten gefunden. X-FAB war wegen Pannen beim Verkaufsprospekt in die Kritik geraten. Die niederländische ING-Bank als Konsortialführer begründete das Aus in London «mit sich verschlechternden Bedingungen an den Kapitalmärkten». Dagegen bemängelten Aktionärsschützer eine dilettantische Vorbereitung der Transaktion durch Vorstand und Konsortialbanken.

  • Datum 17.03.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4o43
  • Datum 17.03.2004
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/4o43