1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Musik

Fliegende Füße

Der amerikanische Orgel-Star Cameron Carpenter ist derzeit auf Europa-Tournee und fasziniert mit seinem virtuosen Pedalspiel.

Cameron Carpenter Foto: Andrian Buckmaster

Cameron Carpenter

Ein Organist, der aus dem Rahmen fällt, zumindest nach europäischen Kriterien. Der 27-jährige New Yorker hat eine Blitzkarriere hinter sich.

Youtube macht's möglich

YouTube, Portal für Amateurfilmer

Portal für Amateurfilmer

So hat wahrscheinlich noch keine Organistenkarriere begonnen. "Es war eigentlich eine Art Unfall" - erzählt Carpenter heute. Bei einem Konzert 2007 in New York hat ein Zuhörer eine Videokamera mitgebracht und sie ausschließlich auf die Orgelpedale gerichtet. Und was sich da abspielte, hatte allerdings Seltensheitswert. Frederic Chopins "Revolutionsetude" in Carpenters Bearbeitung für Orgel war an Virtuosität nicht zu überbieten. Der Fan stellte sein Video in das Internetportal "Youtube" und Carpenter war über Nacht ein Star.

Mit allen Extremitäten

Frederic Chopin Foto: ap

Frederic Chopin

Während für die meisten europäischen Organisten immer noch Johann Sebastian Bach das uneingeschränkte Idol ist, hat Carpenter zwei große Vorbilder: Frederic Chopin und Franz Liszt. Sie haben, so betont er, das Spiel mit den Fingern auf der Tastatur revolutioniert. In ihrem Sinn widmet sich der Amerikaner nun den Füßen. Und dafür hat er die idealen Voraussetzungen: Er kommt vom Ballett. Und als Tänzer sieht er es als seine Aufgabe an, das Pedalspiel auf ein Niveau zu bringen, das es bisher noch nicht gegeben hat.

Computergesteuerte Orgel

Vom Ballett-Tänzer zum Orgelvirtuosen, dieser Lebensweg ist bislang zeimlich einmalig. Dass Cameron Carpenter seine Orgelpedaltechnik perfektionieren konnte, hat er seiner New Yorker Kirchengemeinde zu verdanken. Hier begleitet er seit Jahren an allen Sonn- und Feiertagen die Gottesdienste. Die Orgel, auf der er heute spielt, hat er selbst entworfen. Sie ist mit europäischen Instrumenten kaum vergleichbar. Die Pfeifen werden komplett durch Computertechnik gesteuert, so dass sich das Klangbild aus vielen Instrumenten der ganzen Welt speist.

Komponist und Arrangeur

Cameron Carpenter (Quelle: Andrian Buckmaster)

Cameron Carpenter

Carpenter ist nicht nur Interpret, sondern auch Arrangeur. Er bearbeitet z.B. die Klavierwerke von Franz Liszt und Frederich Chopin für die Orgel. Darüber hinaus schreibt er seit kurzem auch eigene Werke. Eine Komposition hat er dem Schauspieler Klaus Kinski gewidmet, den er in Werner Herzogs Horrorklassiker Nosferatu in der Rolle des Grafen Dracula gesehen hat. Aber das ist ihm nicht genug. Schon heute denkt er darüber nach, dass er nicht sein ganzes Leben lang als Organist auftreten möchte. Er plant, eine Stiftung ins Leben zu rufen, die der Förderung junger Organisten in New York gewidmet ist.

Autor: Claus Fischer

Redaktion: Gudrun Stegen

Audio und Video zum Thema