1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Wirtschaft

Flüge in den Nahen Osten werden gestrichen

Der drohende Irak-Krieg hat auch Auswirkungen auf die Zivilluftfahrt: Mehrere Fluggesellschaften haben Flüge in den Nahen Osten gestrichen. Als Gründe wurden unter anderem Reisewarnungen für die Region und mangelnde Nachfrage genannt. Die britische Fluggesellschaft British Airways streicht wegen des drohenden Irak-Kriegs vom Mittwoch an sämtliche Flüge von und nach Israel und Kuwait. Die Schweizer Gesellschaft Swiss will ab Donnerstag zwei ihrer sechs wöchentlichen Verbindungen von Zürich nach Kairo einstellen. Die Fluglinie Thai Airways setzt ihre Flüge von Bangkok nach Kuwait und Bahrain ab Donnerstag aus. Ein Sprecher des Flughafens der libanesischen Hauptstadt Beirut erklärte, mehrere internationale Fluglinien hätten Flüge nach Libanon am Dienstag abgesagt. Vertreter des Flughafens der ägyptischen Hauptstadt erklärten, Flüge von und nach Kairo seien durchschnittlich nur zu 40 Prozent ausgelastet.

  • Datum 18.03.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3PBl
  • Datum 18.03.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3PBl