1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Aktuell Afrika

Flüchtlingshelfer in Kenia entführt

Bei einem Überfall auf das Flüchtlingslager Dadaab im Osten von Kenia ist ein Mitarbeiter einer norwegischen Hilfsorganisation getötet worden. Vier andere Hilfskräfte wurden verschleppt.

Das Lager Dadaab (Foto:Jerome Delay/AP/dapd)

Flüchtlingslager Dadaab Kenia

Bewaffnete haben im kenianischen Flüchtlingslager Dadaab vier ausländische Helfer entführt. Die Angreifer hatten es auf die norwegische Hilfsorganisation NRC abgesehen, die zusammen mit anderen Organisationen, darunter die deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), im Flüchtlingslager Dadaab im Osten von Kenia tätig ist.

Bei ihrem Überfall töteten die Unbekannten den kenianischen Fahrer der Gruppe. Nach Angaben der Behörden in Nairobi nahmen sie deren Fahrzeug und flüchteten mit den vier NRC-Helfern in Richtung des benachbarten Somalia. NRC-Generalsekretärin Elisabeth Rasmusson entkam den Kidnappern unbeschadet.

Suche mit Hubschrauber-Einsatz

Die kenianischen Sicherheitskräfte setzten Hubschrauber ein, um die Kidnapper zu verfolgen. Diese mussten ihr Fahrzeug auf dem Weg Richtung somalischer Grenze später aufgeben und setzten die Flucht mit den Geiseln zu Fuß fort, teilte der kenianische Militärsprecher Cyrus Oguna mit.

Die NRC-Helfer stammen laut kenianischen Polizeiangaben aus Norwegen, Kanada, Pakistan und den Philippinen. Von Seiten der GIZ hieß es, bei dem Überfall habe es zwei weitere Verletzte gegeben.

Die Hintergründe sind bislang unklar. Im Oktober 2011 wurden in Kenia zwei spanische Mitarbeiter der Organisation Ärzte ohne Grenzen verschleppt, die sich noch immer in Somalia in der Gewalt der Entführer befinden.

Kampf gegen Islamisten

Weite Gebiete im Süden Somalias werden von den sogenannten Shebab-Milizen kontrolliert, die auch jenseits der Grenze auf kenianischem Gebiet operieren. Im vergangenen Jahr marschierte das kenianische Militär in Somalia ein, um die Islamisten zu bekämpfen.

Das Flüchtlingslager Dadaab hat rund 465.000 Bewohner. Mitunter wird es als drittgrößte Stadt Kenias bezeichnet. Es beherbergt vor allem Somalier, die wegen des Kriegs und des Hungers ihre Heimat verlassen haben.

uh/det (dpa, afp, dapd)