1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Made in Germany

Firmen buhlen um Auszubildende

Lange Jahre war die duale Ausbildung ein Erfolgsmodell, doch jetzt gehen Deutschland die Lehrlinge aus. Zehntausende Stellen bleiben Jahr für Jahr unbesetzt. Unternehmen müssen Azubis regelrecht umwerben, bezahlen höhere Gehälter oder bieten Prämien, zum Beispiel die kostenlose Autonutzung.

Video ansehen 04:14

Jedes Jahr im September kürt das Unternehmen Heldele aus Baden-Württemberg den "Azubi-of-the-year". Der Hauptpreis: Ein Jahr den Kleinwagen Smart fahren ohne einen Cent für Benzin zu bezahlen. Die Prämie ist ein Ansporn für die rund 80 Azubis, die der Hersteller von Gebäude- und IT-Technik ausbildet. Auch im Hotel- und Gaststättengewerbe fehlen Auszubildende. Gerd Spitzer führt die Restaurantkette Tauro. Sechs Lokale betreibt er in Berlin, keinen einzigen Azubi hat er im vergangenen Jahr gefunden. Dieses Jahr hat er deshalb kurzerhand das Gehalt verdoppelt und konnte so 30 Ausbildungsstellen besetzen. Gerd Spitzer erwartet, dass es ohne Boni in Zukunft nicht mehr gehen wird. Eine Reportage von Anja Kimmig.