1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Fingerstück in Suppe: Haftstrafe

Ein vorsätzlich platziertes Fingerstück in einer Chili-Suppe eines kalifornischen Restaurants bringt ein Ehepaar nun für Jahre hinter Gitter. Habgier habe das Paar dazu verleitet, den Vorfall zu inszenieren, um Schadenersatz zu kassieren, sagte ein Richter in Santa Clara. Die 40-jährige Anna Ayala muss für neun Jahre ins Gefängnis. Ihr Ehemann, der das Fingerstück besorgt hatte, erhielt zwölf Jahre Haft. Das Paar muss zudem über 20 Millionen Dollar an die Restaurantkette Wendy's zahlen. Der schlagzeilenträchtige Fingerfund im vergangenen März hatte zu Umsatzeinbußen und Entlassungen geführt.
  • Datum 19.01.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7o6U
  • Datum 19.01.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/7o6U