1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

DW Nachrichten

Finanzkrise in Ungarn - Regierung will vom strikten Sparkurs abweichen

Die Gespräche über Milliardenhilfen für Ungarn sind vorerst geplatzt. Die neue Regierung will nicht weiter machen mit ihrem Sparkurs, sondern statt dessen mit einer Bankenabgabe das Haushaltsloch stopfen. IWF und EU sind damit aber nicht einverstanden und haben vorerst die Verhandlungen über ein 20 Milliarden Euro-Hilfspaket abgebrochen. Die Regierung wird das Geld aber brauchen, denn noch immer befindet sich das Land in einer wirtschaftlich schlechten Verfassung.

Video ansehen 01:05