1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

Finalniederlagen für Kerber und Görges

Angelique Kerber und Julia Görges verpassen ihre ersten Titel im Tennisjahr 2016. Dennoch können beide nach ihren Auftritten in Brisbane und Auckland zuversichtlich auf die bevorstehenden Australian Open blicken.

Angelique Kerber mit einer Geste der Ratlosigkeit. Foto: Getty Images

Angelique Kerber haderte im Endspiel gegen Wiktoria Asarenka mit sich selbst

Angelique Kerber kann gegen Wiktoria Asarenka einfach nicht gewinnen. Die deutsche Nummer eins kassierte beim 3:6, 1:6 im Finale des Tennisturniers in Brisbane in Australien im sechsten Duell gegen die Weißrussin die sechste Niederlage. Nur im ersten Satz konnte Kerber mit der ehemaligen Weltranglisten-Ersten und zweimaligen Australian-Open-Siegerin Asarenka mithalten. Nach dem 3:3 holte sie nur noch ein Spiel. "Ich hoffe, ich habe beim nächsten Mal die Chance auf einen Sieg", sagte Kerber nach dem Spiel. Nicht einmal eine Stunde später verlor sie auch das Doppelfinale an der Seite von Andrea Petkovic gegen die Schweizerin Martina Hingis und die Inderin Sania Mirza in zwei Sätzen mit 5:7 und 1:6. Fed-Cup-Teamchefin Barbara Rittner war trotz der verpassten Titel vollauf zufrieden mit Kerber: "Es war trotz der Finalniederlagen ein toller Jahresauftakt für Angie, der zeigt, dass sie gut vorbereitet ist auf 2016. Wichtig war es, Matchpraxis für die Australian Open zu sammeln." Das erste Grand-Slam-Turnier in Melbourne beginnt am 18. Januar.

Gut vorbereitet auf den ersten Saisonhöhepunkt päsentierte sich auch Julia Görges beim Turnier in Auckland in Neuseeland. Die 27-Jährige zog erstmals seit über drei Jahren wieder in ein Endspiel bei einem WTA-Turnier ein, musste sich dort jedoch der US-Amerikanerin Sloane Stephens in zwei Sätzen mit 5:7 und 2:6 geschlagen geben.

sn (sid, dpa)