1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

Finale Visa-Konfusion

Englische Fans brauchen doch Visa für das Champions-League Finale in Moskau. Ein japanischer Schiri fällt aus der Rolle. Rijkaard will bei Barca bleiben - und Bilic in Kroatien. Südafrikas WM-Stadion sorgt für Streit.

Feuerwerk am Roten Platz (Quelle: AP)

Champions-League-Spektakel in Moskau? Für englische Fans nicht ohne Visa

Entgegen der vollmundigen Ankündigung des Moskauer Bürgermeisters Juri Lyschkow und der Bitte von UEFA-Präsident Michel Platini benötigen die englischen Fußball-Fans im Zuge des Champions-League-Finales am 21. Mai in Moskau für die Einreise nach Russland nun doch ein Visum. Das erklärte am Mittwoch (30.04.2008) das Außenministerium Russlands in einem offiziellen Statement. Details über die Vergabe der Visa sollen bis zum Ende der Woche vorliegen.

Schiri mit Todeswünschen

Ein japanischer Profi-Schiedsrichter steht nach einem verbalen Foul massiv in der Kritik. Referee Yuichi Nishimura soll am Dienstag beim J-League-Match zwischen dem FC Tokio und Oita Trinita (1:0) Gäste-Verteidiger Taikai Uemoto empfohlen haben, zu sterben: "Sei still. Bleib ruhig und spiele weiter. Stirb!", soll der Schiedsrichter nach Aussagen von verschiedenen Spielern zu Uemoto gesagt haben. Der japanische Verband leitete Ermittlungen ein.

Rijkaard will bei Barca bleiben

Trainer Frank Rijkaard vom spanischen Traditionsklub FC Barcelona (Quelle: dpa)

Rijkaard will in Barcelona bleiben

Trotz einer Saison ohne Titel und dem Halbfinal-Aus in der Champions League denkt Trainer Frank Rijkaard beim spanischen Rennomierklub FC Barcelona nicht an einen vorzeitigen Abschied. Der Niederländer sagte nach dem 0:1 im Champions-League-Halbfinale bei Manchester United, dass es ihm bislang nicht in den Sinn gekommen sei, Barcelona zu verlassen.

WM-Stadion in Familienbesitz?

Nach mehreren Streiks droht den Organisatoren der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika nun ein juristischer Disput um das im Bau befindliche Stadion in Nelspruit. Am 13. Mai wird das zuständige Oberlandesgericht einen Antrag der Eigentümer-Familie prüfen, die den Verkauf des Baugrunds nach Angaben der Zeitung "The Citizen" (Mittwoch) durch seine Verwalter bestreitet. Diese hatten das Grundstück für einen symbolischen Rand (0,08 Euro) an das Mbombela-Konsortium verkauft. "Wenn das Gericht dem Antrag stattgibt, wird der Verkaufsvertrag ungültig und das Stadion wird letztlich der Familie gehören."

Bilic bis 2010 Kroatien-Coach

Kroatiens Nationaltrainer Slaven Bilic (Quelle: AP)

Bilic bleibt

Der ehemalige Karlsruher Bundesligaprofi Slaven Bilic bleibt zwei weitere Jahre Trainer der kroatischen Nationalmannschaft, bei der EUR0 2008 in Österreich und der Schweiz Vorrundengegner des WM-Dritten Deutschland. Der Generalsekretär des kroatischen Verbandes HNS bestätigte am Mittwoch, dass man sich mit dem Fußballlehrer auf eine weitere Zusammenarbeit bis 2010 geeinigt habe. Am 12. Juni treffen die Kroaten in Klagenfurt im EM-Vorrundenduell auf die deutsche Auswahl. (rri)