1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

KINO

Film in der Schule

Das Medium in der Klasse: Praxis lernen in einem bayrischen Gymnasium+++Gespräch mit einer Expertin: Bettina Henzler über die Film-Theorie in Deutschland+++Fußball im Kino: Auftakt einer Reihe mit berühmten Fußballfilmen

Vor einer mit lateinischen Sprichwörtern beschriebenen Tafel erteilt eine Lehrerin Unterricht (dpa)

Film statt Latein?

Jugendliche bilden einen großen Teil des Kinopublikums. Filme werden speziell für dieses Publikum gedreht. Doch auch immer mehr Schulen fördern den aktiven Umgang mit dem Medium Film. Statt ins Kino zu gehen, wird Kino gemacht. So auch am Gymnasium in Kempfenhausen am Starnberger See. Renate Heilmeier war für uns am Drehort und hat mit den Filmemachern von morgen gesprochen.

Außerdem:

Von unseren Nachbarn lernen...

Das Medium Film lernt man nicht nur kennen, indem man sich praktisch damit beschäftigt. Aber auch auf diesem Gebiet geschieht schon einiges. Bettina Henzler ist in verschiedenen Funktionen im Bereich Schule & Film tätig, Projektleiterin des Schulfilmfestivals Cinéfete zum Beispiel. Mit anderen Autoren hat sie gerade das Buch "Vom Kino lernen" geschrieben. Besonders gut kennt sie sich mit der Filmvermittlung in Frankreich aus.

Fußball im Kino

Viele Schüler - zumindest die Jungs - würden vermutlich einen raschen Zugang zum Medium finden, wenn man diesen über Fußballfilme vermittlen würde. Anläßlich der bevorstehenden Weltmeisterschaft stellen wir sechs berühmte Fußballfilme vor. Den Auftakt macht der iranische Film "Offside" von Jafar Panahi.

Moderation: Jochen Kürten

Audio und Video zum Thema