1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Kultur

Film-Bilanz 2002: Besucherrückgang

Nach Jahren des Wachstums ist der Kinobesuch im vergangenen Jahr erstmals wieder zurückgegangen. An den Kassen der deutschen Filmtheater wurden 163,9 Millionen Tickets verkauft und damit 14 Millionen weniger als im Vorjahr, wie die Filmförderungsanstalt (FFA) in Berlin mitteilte. Der Marktanteil deutscher Filme brach von 18,4 auf 11,9 Prozent regelrecht ein. Positiv entwickelten sich dagegen die Investitionen: Die Zahl der Kinos stieg um 26 auf 1.203, die der Leinwände von 4.792 auf 4.868. FFA-Vorstand Rolf Bähr führte den Besucherrückgang auf die allgemeine Konsumflaute seit der Jahresmitte, das Fehlen eines deutschen Blockbusters wie der "Schuh des Manitu" im Vorjahr und auf das Hochwasser in Ostdeutschland zurück.

Der erfolgreichste Film in den deutschen Kinos war im vergangenen Jahr "Harry Potter und die Kammer des Schreckens" mit 8,8 Millionen Besuchern vor Teil eins und zwei von "Herr der Ringe" mit 6,3 und 6,2 Millionen verkauften Tickets.

  • Datum 06.02.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3F6J
  • Datum 06.02.2003
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/3F6J