1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

FIFA schließt Rekordvertrag

Der japanische Elektronikkonzern Sony zahlt dem internationalen Fußball-Verband (FIFA) für die weltweiten Vermarktungsrechte in den Jahren 2007 bis 2014 die Rekordsumme von 305 US-Dollar (237 Millionen Euro). Damit hat die FIFA den höchstdotierten Sponsorenvertrag seiner über 100-jährigen Geschichte abgeschlossen.

Das Abkommen wurde bereits am Montag (4.4.2005) von FIFA-Präsident Joseph Blatter und dem Sony-Vorsitzenden Nobuyuki Idei in Tokio getroffen. Dies gab die FIFA am Mittwoch (6.4.2005) bekannt. Der Elektronik-, Unterhaltungs- und Technologiekonzern mit Sitz in Tokio und weltweit über 160.000 Mitarbeitern wird zusätzlich Sachleistungen für verschiedene FIFA-Wettbewerbe erbringen.

Sony ist nach adidas und Hyundai das dritte Unternehmen, das die FIFA für ihr neues Sponsoringprogramm aufgenommen hat.

  • Datum 06.04.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6TfQ
  • Datum 06.04.2005
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/6TfQ