1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport-News

FIFA-Präsident Blatter kandidiert erneut

Joseph Blatter verkündet bei der FIFA-Sitzung des Exekutivkomitees seine Kandidatur für die Präsidentschaftswahl im Mai 2015. Der umstrittene Schweizer strebt damit seine fünfte Amtszeit an.

"Ich möchte der FIFA auch in einer fünften Amtszeit als Präsident zur Verfügung stehen und dienen", erklärte der amtierende FIFA-Präsident Joseph Blatter bei der Pressekonferenz in Zürich. In Brasilien habe er die Rückendeckung der Nationalverbände gespürt, hatte Blatter zuletzt immer wieder betont. Die "Unterstützung" sei von der "Mehrheit" gekommen, sogar eine "große Mehrheit" der Nationalverbände habe ihn aufgefordert: "Bitte machen Sie weiter, bleiben Sie auch in Zukunft unser Präsident", berichtete Blatter über die Einigkeit in der von ihm so gerne erwähnten "Fußball-Familie". Widerstand gegen das Verhalten und die Entscheidungen des FIFA-Präsidenten war nur aus Europa gekommen. Die 54 UEFA-Mitgliedsverbände hatten Blatter während der WM offen das Vertrauen entzogen, auch UEFA-Präsident Michel Platini bekräftigte Ende August nochmals: "Ich werde ihn nicht unterstützen."

Der 78-jährige Schweizer steht seit 1998 an der FIFA-Spitze. Ursprünglich hatte Blatter 2011 angekündigt, dass die laufende Amtszeit definitiv seine letzte auf dem FIFA-Thron sein werde. Nach dem Verzicht auf eine Kandidatur von Platini dürfte seine Wiederwahl nur noch Formsache sein. Einziger Gegenkandidat ist nach derzeitigem Stand der ehemalige stellvertretende FIFA-Generalsekretär Jérôme Champagne aus Frankreich, dem aber kaum Chancen eingeräumt werden.

og/asz (sid, dpa)

Die Redaktion empfiehlt