1. Inhalt
  2. Navigation
  3. Weitere Inhalte
  4. Metanavigation
  5. Suche
  6. Choose from 30 Languages

Sport

FIFA-Mediziner zufrieden

Keine Doping-Fälle, weniger Verletzungen: So lautet die WM-Bilanz der Mediziner des Fußball-Weltverbandes FIFA. Alle 476 Doping-Kontrollen, die vor und während der WM vorgenommen wurden, sind negativ ausgefallen, teilte FIFA-Chefmediziner Jiri Dvorak am Samstag in Berlin mit. Außerdem habe die Häufigkeit der Verletzungen von Spielern im Vergleich zu vorherigen Endrunden-Turnieren deutlich abgenommen. Es wurden im Schnitt 2,2 Blessuren pro Spiel registriert. Bei der WM 1998 in Frankreich waren es 2,4 Verletzungen pro Begegnung, 2002 in Südkorea und Japan 2,7.
  • Datum 08.07.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8jtv
  • Datum 08.07.2006
  • Drucken Seite drucken
  • Permalink http://p.dw.com/p/8jtv